Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu (=> Info zu Cookies).
Neukunde? Jetzt Konto eröffnen

Bereits Mitglied? Melden Sie sich an!

E-Mail:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Newsletter-Anmeldung
Schließen
Kunden-Login
Englisch Deutsch

Sie lieben Früchte? Willkommen im Club!

FAQ: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Was sind Juice Pads?

 
Juice Pads sind 100% natürliche, tiefgefrorene Fruchtpürees in praktischen 100 g-Portionen, also eine geballte Ladung sonngengereifter Frucht ohne Stiel und Kerne. Im Mixer – beispielsweise mit Orangensaft – verquirlt verwandeln sie sich im Handumdrehen zu einem aufregenden Smoothie, Saft oder Shake.
 
 

Was kann ich mit Juice Pads machen?

 
Ebenso wie für „frische“ Früchte besteht auch für Juice Pads eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten in Bar und Küche. Hauptanwendung ist die schnelle, unkomplizierte Zubereitung frischer Fruchtdrinks: Im Mixer verquirlt verwandeln sich Juice Pads im Handumdrehen in einen aufregenden Smoothie, Saft, Shake oder Cockail. Ebenso eignen sich Juice Pads hervorragend als Zutat für leckere Quarkspeisen, Patisserieprodukte, Eis- und Sorbetkreationen, Konfitüren und Marmeladen oder auch feine Saucen.
 
> zurück
 

Welche Vorteile bieten Juice Pads?

 
Die Vorteile liegen auf der Hand: Alle Früchte sind garantiert sonnengereift, strotzen vor Vitaminen und gelangen – dank Tiefkühlung – ganz ohne Konservierungsstoffe ins Glas. Frischer geht es nicht. Praktischer auch nicht, denn nervige Arbeitsschritte wie das Auswählen, Einkaufen, Waschen, Schälen, Entkernen und Pressen von Früchten entfallen vollständig. Unsere praktischen und hygienischen 100 g-Pads garantieren ein optimales Handling und die Vermeidung von Schwund.
 
Juice Pads bringen zudem aufregende, extravagante Fruchtsorten wie Açaí, Acerola oder auch Guave in die heimische Küche, die als „frische“ Früchte gar nicht verfügbar sind.
 
> zurück
 

Was braucht man zur Zubereitung frischer Säfte, Smoothies und Shakes mit Juice Pads?

 
Zur Aufbewahrung der Juice Pads benötigt man ein Tiefkühlfach. Dort können die Produkte monatelang ohne nennenswerten Qualitätsverlust lagern. Pro kg Juice Pads benötigt man ca. 1,5 Liter Volumen im Freezer.
Zur Zubereitung frischer Säfte, Smoothies und Shakes dient ein elektrischer Standmixer. Dabei ist nicht nur die elektrische Leistungsstärke, sondern auch die Form des Mixerbehälters entscheidend. Geeignete Geräte gibt es bei uns im Shop.
 
> zurück
 

Wie genau funktioniert die Zubereitung?

  1. Gefrorenes Juice Pad inkl. Verpackung mit einem scharfen Messer mittig durchschneiden oder vierteln (evtl. vorab kurz unter heißes Wasser halten)
  2. Fruchtmark aus der Verpackung in den Mixer drücken
  3. Flüssigkeit gemäß unserer Rezepttabelle hinzugeben (für Smoothies beispielsweise 150ml O-Saft pro Juice Pad, siehe Rezepte)
  4. Evtl. mit Honig süßen und/oder einen Booster hinzugeben
  5. ca. 30-40 Sekunden mit hoher Mix-Stufe verquirlen
  6. Frisch servieren
> zurück
 

Welche Rezepte empfehlen Sie zur Zubereitung?

 
Der Kreativität sind bei der Zubereitung frischer Säfte, Smoothies und Shakes keine Grenzen gesetzt. Alle Juice Pad-Fruchtsorten sind beliebig untereinander und mit weiteren Zutaten (beispielsweise Saisonobst) kombinierbar. Um ein Gefühl für die Produkte zu entwicklen, empfehlen wir zunächst unsere Zubereitungstipps. Dies gilt insbesondere für die Sorten Acai/Vitacai.

Als Einsteigerrezept für alle Sorten außer Açai empfehlen wir:

  • 1 x Juice Pad (100g)
  • 150ml Orangen- oder Apfelsaft
Als Einsteigerrezept für Açai empfehlen wir:
  • 1 x Açai Juice Pad
  • 1 x Mango Juice Pad
  • 250ml Apfelsaft
 Download Smoothie-Rezepte & Zubereitungstipps
 
 

Gehen durch die Tiefkühlung nicht wichtige Inhaltsstoffe verloren?

 
Nein, das Schockfrosten gilt in der Ernährungswissenschaft als die derzeit beste Methode zur langfristigen Konservierung und Erhaltung der ursprünglichen, natürlichen Eigenschaften von Lebensmitteln.
Alle Früchte werden nach der Ernte schnellstmöglich verarbeitet und schockgefrostet, so dass die Zeit, in der eine Qualitätsminderung der Frischware eintreten kann, minimiert wird. Die Tiefkühlung, die eine konstante Qualität ab dem Zeitpunkt des Schockfrostens garantiert, wird dann bis unmittelbar zum Verbrauch aufrechterhalten. So genannte Frischware hingegen erleidet häufig Qualitätseinbußen durch eine lange Wartezeit zwischen Ernte und Verbrauch, in der die Ware nicht konserviert ist.
 
 

Ich kenne Açaí aus Brasilien. Warum schmeckt es hier anders?

 
Das von uns angebotene Açaí-Fruchtpüree ist identisch mit dem in Brasilien üblichen Produkt. Die Art der Zubereitung ist für Açaí jedoch extrem wichtig, da die Frucht pur leicht „erdig“ schmeckt.
Wenn man in Brasilien eine „Açaí na tigela“ bestellt, handelt es sich nicht um pures Açaí, sondern um eine spezielle Art der Zubereitung. Dabei wird Açaí-Fruchtmark meist mit Banane und sehr viel Guaraná-Sirup gemischt. Durch den Guaraná-Sirup erhält das Produkt eine extreme Süße. Wenn man dagegen pures Açaí-Fruchtmark oder einen falsch zubereiteten Açaí-Smoothie probiert, kann es sein, dass man vom Geschmack zunächst enttäuscht ist. Beachten Sie daher bitte unbedingt unsere Zubereitungstipps für Açaí. Für keine andere Frucht ist die Zubereitung so wichtig. Erst in Kombination mit anderen Zutaten (süße Früchte wie Banane, Mango oder Erdbeere sowie Guaraná-Sirup oder Honig) entwickelt Açaí den optimalen Geschmack.
 
 

Warum enthält Açaí-Fruchtpüree Wasser als Zusatz?

 
Die meisten Früchte haben von Natur aus einen hohen Wasseranteil. Nicht so Açaí: Die Beere ist extrem „trocken“. Um Açaí überhaupt weiterverarbeiten und in ein konsumfähiges Produkt bringen zu können, muss also zwingend ein hoher Anteil Wasser hinzu gegeben werden. Was für den Endverbraucher auf den ersten Blick nach einer qualitätsmindernden Verdünnung des Produktes aussieht, ist somit ein zwingender Produktionsschritt, der alle Açaí-Produkte betrifft (ob jeder Hersteller dies auch ausweist, ist ein anderes Thema).

Açaí-Püree gibt es weltweit einheitlich in drei Qualitätsstufen, die sich nach der Trockenmasse richten:

  • "Açaí fino": geringe bis mittlere Trockenmasse
  • "Açaí medio": mittlere bis hohe Trockenmasse = ca. 13 % = Classic
  • "Açaí grosso": sehr hohe Trockenmasse = ca. 14 % = Premium
 

Handelt es sich um Fair-Trade-Produkte?

 
Der internationale Warenaustausch schließt immer noch große Teile der Weltbevölkerung entweder gänzlich vom Welthandel aus oder degradiert sie zu Produktionsfaktoren unterster Wertschöpfungsstufen. Dabei werden der rücksichtslose Umgang mit der Natur sowie menschenunwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen als komparative Produktionsvorteile der Länder der dritten Welt ausgenutzt. Seit Mitte der siebziger Jahre existiert die Grundidee eines Gegengewichtes zum einseitigen Welthandelssystem in der Form von fairen, d.h. auf beidseitige langfristige Vorteile ausgerichteten Geschäftsbeziehungen zwischen den Abnehmern und Produzenten von Dritte-Welt-Gütern. Dabei besteht das Ziel, faire Handelsbeziehungen entstehen zu lassen, welche die lokale Entstehung marktüblicher Einkommen bei den Arbeitern und Erntehelfern ermöglichen, ohne sklavereiähnliche Abhängigkeitsverhältnisse entstehen zu lassen.
 
Das tiefgefrorene Fruchtpüree der Açaí-Beere aus dem Amazonasgebiet ist ein ideales, natürliches Fair-Trade-Produkt. Durch seine Verderblichkeit im unverarbeiteten Zustand muss es innerhalb von 36 Stunden verarbeitet werden. Da Açaí ausschließlich im Amazonasgebiet wächst wird, stellt es eine nachhaltig-genutzte, wichtige Einkommensquelle für die Bevölkerung des Amazonasgebietes dar. Nicht nur die Ernte der Açaí-Beeren, sondern auch die nachgelagerten Wertschöpfungsstufen bis zum Vorliegen eines hochwertigen Fruchtproduktes liegen in Brasilien und schaffen in der strukturschwachen Region des östlichen Amazonasgebietes Arbeitsplätze.
 
 

Was sind Smoothies?

 
Smoothies sind derzeit – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde. Doch was ist das eigentlich? Wir sehen Smoothies als 100% natürliche Ganzfruchtgetränke, die aufgrund Ihres besonders hohen Fruchtmarkanteils sehr viskös sind und vor natürlichen Vitaminen nur so strotzen. Die Bezeichnung „kleine Fruchtmahlzeit“ bringt es somit wohl am besten auf den Punkt. Mit Juice Pads und einem Mixer wird die Zubereitung frischer, gesunder Smoothies in abgedrehten Fruchtmischungen zum Kinderspiel.
 
 
 
ACAI GmbH
SERVICE
ACAI GmbH
SERVICE
KATALOG
SERVICE & KONTAKT:

+49 (0)30 20917988

info@acai.eu

Newsletter abbestellen

(C) 2016 ACAI GmbH - Erasmusstr. 1 - 10553 Berlin
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006